Vivien Marsch GmbH

Coaching gegen Stress & Burnout

Jeder von uns kommt manchmal an Grenzen. Da kann es hilfreich sein in einem Coaching gegen Stress & Burnout mit jemandem in Austausch zu gehen, der eine frische, andere Perspektive anbietet, professionell auf Veränderungsprozesse blickt und Erfahrung mit neuen Lösungen mitbringt.

Coaching gegen Stress und Burnout

Was passiert in unserem Coaching gegen Stress & Burnout?

Zunächst einmal schauen wir gemeinsam, was los ist. In herausfordernden und stressigen Situationen bleiben Menschen stecken, man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht und entwickelt zunehmend einen Tunnelblick. Es entsteht der Eindruck von „Alternativlosigkeit“ oder auch der Eindruck nur zwei unangenehme Alternativen zu haben. „Bleibe ich im Job oder bin ich arbeitslos“.

Was ist das Spezielle an unserem Vorgehen?

Unsere Coaches haben viele unterschiedliche Ausbildungen absolviert, wenden ihre Kenntnisse variantenreich an, schauen mit Offenheit und echtem Interesse auf den Coachee – Tiefgang und Nachhaltigkeit sind uns wichtiger als schnelle oberflächliche Lösungen. Wir können theoretisch begründen, was wir in unserem Coaching gegen Stress und Burnout tun und integrieren psychologische, soziologische und betriebswirtschaftliche Fachkenntnis. Gleichzeitig sind wir alle Praktiker und haben eigene Managementerfahrung, wir reden nicht wie die Blinden von der Farbe.

Bei welchen Themen oder Problemen ist ein Einzelcoaching sinnvoll?

Beim Coaching geht es regelmäßig um drei unterschiedliche Themenkreise:

  • Ich mache ständig Dinge, die ich eigentlich nicht machen will.
  • Ich bin überanstrengt.
  • Ich leide an Inneren Konflikten.
  • Ich fühle mich überfordert, unterfordert, gelangweilt, weiß nicht, was ich wirklich will, bin hin und her gerissen, habe Ängste und Sorgen, bin zu emotional oder spüre mich nicht.
  • Meine Mitarbeiter überfordern mich, ich habe Konflikte mit ihnen, sie nehmen nichts an oder schieben mir alles wieder auf den Tisch.
  • Mein Chef ist ein Idiot, ich kann mit ihm/ihr nicht reden, werde dauernd kritisiert, bekomme kein Feedback, werde allein gelassen, bekomme alles auf den Tisch, man mischt sich überall ein, ich darf nichts entscheiden, werde dauernd kontrolliert.
  • Familie und Job stehen im Widerspruch zueinander, die Partnerschaft leidet, die Kinder kommen zu kurz.
  • Lieferanten, Kunden, Dienstleister nerven, die Aufgaben sind zu umfangreich, sinnlos, stehen im Widerspruch zueinander.

Mehr zu:

› Führungskräfteentwicklung: Einzelcoachings für Führungskräfte

Für Unternehmen lohnt sich jedes Coaching. Die Aufmerksamkeit und Konzentration des Klienten wird nicht mehr in unfruchtbaren Konflikten und inneren Dialogen gebunden, sondern richtet sich zunehmend auf Unternehmensziele und gewinnbringende Aktivitäten.

„Sachverstand, Empathie und Realitätsnähe“

Drei Dinge gefallen mir an dieser Art zu coachen besonders: Sachverstand, Empathie und Realitätsnähe. Dadurch hat jede Session Relevanz für die täglichen Frage- und Aufgabenstellungen und verharrt nicht bloß in theoretischen Modellen. Dies liefert mir einen wichtigen Beitrag in meiner Führungsentwicklung, den ich nicht mehr missen möchte.

Bereichsleiter Planung

2019-01-04T17:13:14+00:00

Bereichsleiter Planung

Drei Dinge gefallen mir an dieser Art zu coachen besonders: Sachverstand, Empathie und Realitätsnähe. Dadurch hat jede Session Relevanz für die täglichen Frage- und Aufgabenstellungen und verharrt nicht bloß in theoretischen Modellen. Dies liefert mir einen wichtigen Beitrag in meiner Führungsentwicklung, den ich nicht mehr missen möchte.

„Klarheit in jeder schwierigen Situation“

Vivien Marsch kann sich in die verschiedensten Situationen hineinversetzen und immer das Beste daraus holen. Sie erkennt die Zusammenhänge sehr schnell und bringt, dank ihrer professionellen Analyse, Klarheit in jeder schwierigen Situation.

Qualitätsleiter

2019-01-04T17:14:22+00:00

Qualitätsleiter

Vivien Marsch kann sich in die verschiedensten Situationen hineinversetzen und immer das Beste daraus holen. Sie erkennt die Zusammenhänge sehr schnell und bringt, dank ihrer professionellen Analyse, Klarheit in jeder schwierigen Situation.

„reicher Erfahrungsschatz“

Hier verfügt man beruflich wie privat über einen reichen Erfahrungsschatz. Die daraus gewonnene Flexibilität und geistige Unabhängigkeit sind das Plus im Beratungsansatz.

Personalleiter

2019-01-04T17:08:29+00:00

Personalleiter

Hier verfügt man beruflich wie privat über einen reichen Erfahrungsschatz. Die daraus gewonnene Flexibilität und geistige Unabhängigkeit sind das Plus im Beratungsansatz.

„deutliche Horizonterweiterung“

Hier fühle ich mich wohl. Eigentlich bin ich beratungsresistent, aber hier habe ich verstanden, wie ich funktioniere und verstehe immer mehr. Nach jeder Sitzung habe ich neue Erkenntnisse und neue Aufgaben für meine Zukunft. Danke für die deutliche Horizont-Erweiterung.

Bereichsleiter Vertrieb

2019-01-04T17:12:26+00:00

Bereichsleiter Vertrieb

Hier fühle ich mich wohl. Eigentlich bin ich beratungsresistent, aber hier habe ich verstanden, wie ich funktioniere und verstehe immer mehr. Nach jeder Sitzung habe ich neue Erkenntnisse und neue Aufgaben für meine Zukunft. Danke für die deutliche Horizont-Erweiterung.
balls_rolling

get the ball rolling

Letzte Blogbeiträge

Erfolgreiches Einzelcoaching
Praxisfall zum Thema Einzelcoaching

Frau S. kommt ganz verzweifelt zum Coaching. Ihr wird alles zu viel, sie ist ständig müde, ausgelaugt und kraftlos. Dabei beschreibt sie sich als ehrgeizig und motiviert. Im Laufe der gemeinsamen Arbeit stellt sich heraus, dass sie kaum spürt, wie stark sie sich täglich überanstrengt. Egal was ist, Frau S. ist immer hilfsbereit und freundlich,…

Weiterlesen
Praxisfall zum Leitprozess Selbstverantwortung: Autonomie entwickeln

Richard kommt nach einem gemeinsamen Workshop bei seinem Arbeitgeber als Privatzahler zum Coaching. Er fühlt sich gekränkt, weil sein Chef ihn nicht wahrnehme, ihn übergehe, ihn „einfach links liegen lasse“. Richard hat jedoch eine Aufgabe, die ihm Freude macht und ungewöhnliche Freiheitsgrade zulässt. In den Zielvereinbarungsgesprächen liegt seine Bewertung über der Norm, so dass er regelmäßig seinen Bonus erhält. Richard möchte lernen, so zu kommunizieren, dass der Chef ihn in seiner Bedeutung für das Unternehmen anerkennt. Er möchte üben, Lob und Feedback aktiv einzufordern, um das zu bekommen, was er (scheinbar) braucht.

Weiterlesen
Praxisfall zum Leitprozess Bedürfnisregulation: Eine Führungskraft will es allen Recht machen

Herrn T. leitet die Abteilung Versand, Zoll und Transport in einem global aufgestellten Unternehmen. Er ist unglücklich, weil das Team neue Prozesse nicht in den Alltag integriert und schlecht zusammenarbeitet. Die Mitarbeiter von Herrn T. dagegen klagen, dass nicht genug entschieden und getroffene Entscheidungen schnell wieder vergessen würden. Gemeinsam Beschlossenes werde vom Chef nach Einzelgesprächen im Kollegenkreis immer wieder verworfen. Das führe zu Überraschungen, Unmut, Konflikten im Team und gegenseitigem Misstrauen.

Weiterlesen